schlegelmilch-kanzlei-koeln-06
rechtsanwalt-schlegelmilch-slider-kanzlei
rechtsanwalt-schlegelmilch-slider-versicherungsrecht

Kompetenz in der Domstadt

Wir sind in Rechtsfragen Ihr Partner vor Ort.

Kompetent. Schnell. Unkompliziert.

Schildern Sie uns im Folgenden Ihr Problem – wir kontaktieren Sie innerhalb von 24 h. (Mo-Fr)

Kontaktformular

Durch Ihre Anfrage entsteht kein Mandatsverhältnis, insofern können keine Fristen gewahrt werden.

* Pflichtfeld

3 + 1 = ?

Versicherungsrecht

Das Versicherungsrecht gehört zu den Kerngebieten unserer beratenden und forensischen Tätigkeit. Aufgrund unserer Erfahrungen durch langjährige Zusammenarbeit mit Versicherungsunternehmen einerseits und andauernde Fortbildung bei hoher Spezialisierung andererseits gewährleisten wir optimale Vertretung bei der Durchsetzung oder Abwehr von Deckungsansprüchen in allen Versicherungssparten. Als Fachanwälte für Versicherungsrecht sichern wir ebenso Bearbeitungsqualität auf höchstem Niveau im Bereich des Schadens- und Haftpflichtsrecht zu, also im Rahmen der Geltendmachung oder Abwehr von materiellen und/oder immateriellen Schäden.

  • Berufsunfähigkeitsversicherung

    Eine private Berufsunfähigkeitsversicherung fängt die finanziellen Einbußen auf, wenn der Versicherte seinen Beruf nicht mehr oder nicht mehr vollständig ausüben kann. Die Absicherung des Berufsunfähigkeitsrisikos erfolgt zumeist als Zusatzversicherung zu einer Lebensversicherung, …

  • Krankentagegeldversicherung

    Die Krankentagegeldversicherung, die auch als Verdienstausfall-Versicherung bezeichnet wird, ist sowohl für abhängig Beschäftigte als auch für Selbstständige von großer Bedeutung, um infolge von Krankheit oder Unfall wegfallendes Einkommen abzusichern. Maßgebliches und hier oft im Streit …

  • Unfallversicherung

    Die private Unfallversicherung, auch als Allgemeine Unfallversicherung bekannt, stellt auf die Invalidität ab, d.h. auf die Beeinträchtigung der körperlichen oder geistigen Leistungsfähigkeit. Sie bietet Schutz vor Vermögenseinbußen, die bei dem Verlust oder der Beeinträchtigung der körperlichen Integrität …

  • Krankenversicherung

    Grundsätzlich besteht Versicherungsschutz für Krankheiten und Unfälle bzw. die Übernahme entsprechender ambulanter und stationärer Behandlungskosten. Inkludiert ist in der Regel bei stationärer Heilbehandlung ein Krankenhaustagegeld (kann als Teil einer …

  • Feuer- und Brandversicherung

    Diese Versicherung kann u.a. Gegenstand von Hausratversicherung oder Gebäudeversicherung sein. Nicht gedeckt sind üblicherweise Schwelbrände, Sengschäden, Betriebs- und Bearbeitungsschäden, Schäden durch Erhitzungsanlagen und Stromschäden …

  • Einbruchdiebstahlversicherung

    Die Einbruchdiebstahlversicherung ist üblicherweise in der Hausratversicherung oder in der Geschäfts- und Betriebsinhaltsversicherung mit eingedeckt. Nicht selten bestreiten die Versicherer einen versicherten Einbruch. Eine unverzügliche Anzeige bei der Polizei und entsprechende Spurenfeststellungen …

  • Leitungswasserversicherung

    Eingedeckt sind in der Leitungswasserversicherung Frost- und Bruchschäden einerseits und Schäden durch Leitungswasser (Nässeschäden) andererseits.
    Nach einer einheitlichen Grundformel ist unter Leitungswasser das Wasser zu verstehen, das aus bestimmten Quellen bestimmungswidrig ausgetreten ist …

  • Strom- und Hagelversicherung

    Unter Strom ist eine wetterbedingte Luftbewegung von mindestens Windstärke 8 nach Beaufort (Windgeschwindigkeit mind. 63 km/h) zu vertreten. Unter Hagel versteht der durchschnittliche Versicherungsnehmer einen Niederschlag in Form von Eisstückchen …

  • Betriebsunterbrechungsversicherung

    Eine Betriebsunterbrechungsversicherung kann in Anspruch genommen werden, wenn sich das versicherte Risiko realisiert und dadurch der Betrieb nicht fortgeführt werden kann. Grundsätzlich sind die auch in der Feuerversicherung versicherten Gefahren gedeckt …

  • Haftpflichtversicherung

    Im Rahmen der Abwehr von geltend gemachten Schadenfällen ist für den Gewerbetreibenden die Betriebshaftpflichtversicherung und für den Verbraucher die allgemeine Haftpflicht von großer Bedeutung. Wir helfen Ihnen, wenn der Haftpflichtversicherer Ihnen gegenüber Leistungen bzw. Deckungverweigert, …

  • D&O Versicherung

    In den letzten 20 Jahren hat sich die Zahl der D&O-Schadenfälle in Deutschland verdreifacht. Hauptsächlich sind Compliance-Verstöße, Sorgfaltspflichtverletzungen bei unternehmerischen Entscheidungen und Fehler in der Unternehmensführung die Ursache …

Verkehrsrecht

Neben dem Versicherungsrecht bildet das Verkehrsrecht durch die überregionale Prozessführung für Versicherungsunternehmen einen weiteren Schwerpunkt unserer anwaltlichen Tätigkeit.

Durch mehr als 5000 Fallbearbeitungen auf Aktiv- oder Passivseite sind uns sämtliche Problemkreise der gesamten Schadensregulierung sowie die jeweils aktuelle nicht nur regionale und insbesondere obergerichtliche Rechtsprechung vertraut.

  • Sachschäden

    Die Komplexität der Sachschadenregulierung nimmt im Hinblick auf das Schadenmanagement des Versicherers einerseits und der unübersichtlichen Judikatur andererseits unaufhaltsam zu. Kompetentes Wissen hinsichtlich der Positionen abstrakte/konkrete Abrechnung, wirtschaftlicher/technischer Totalschaden (4-Stufentheorie des BGH), merkantile/technische Wertminderung, konkreter/pauschalierter Nutzungsausfall, Mietwagenkosten und Sachverständigengebühren sind unerlässlich. Insbesondere aber auch die Quotenbildung unter etwaiger Anwendung des Anscheinsbeweises bilden unser Tagesgeschäft, wobei die…

  • Personenschäden

    Die Abwicklung von Personenschäden verlangt umfassendes Fachwissen. Dauerbrenner ist hier sicherlich das in Deutschland weiterhin „stiefmütterlich“ behandelte Schmerzensgeld. Die bei nicht unerheblichen Auffahrunfällen attestierte HWS-Distorsion sorgt ebenso für Zündstoff, wie nicht vollständig ausgeheilte Vorerkrankungen und Fehlverarbeitungen des Unfalles. Hier können Sie ebenso auf unsere langjährigen Erfahrungen setzen, wie bei den Positionen Verdienstausfall und …

  • Kaskoschäden

    Die grundsätzlichen Unterschiede zwischen Teilkasko und Vollkasko sind bekannt. Ebenfalls bekannt ist, dass in der Vollkaskoversicherung die Teilkasko inkludiert ist. Schließt der Versicherungsnehmer eine Teilkaskoversicherung ab, so ist er in der Regel gegen Diebstahl, Brand, Glasbruch, Marderbiss (Folgeschäden teilweise inkludiert), Sturm, Blitzschlag, Hagel oder Überschwemmung (Grundsatz hier: Die Gefahr muss auf das Fahrzeug, nicht das Fahrzeug auf die Gefahr zukommen) sowie Schäden aufgrund Kontakt mit Haarwild nach dem Bundesjagdgesetz versichert …

  • Verkehrsstrafrecht

    Schnell ist man selbst bei einem gewöhnlichen Auffahrunfall mit letztlich nur leichtem Personenschaden mit dem Vorwurf einer Straftat im Straßenverkehr konfrontiert.

    Wir stehen Ihnen dann als Verteidiger zur Seite.

    Wenn noch der Vorwurf einer fahrlässigen Körperverletzung Ihnen in weniger Schwierigkeiten bereiten und bei „vernünftiger“ Einlassung eingestellt werden dürfte, ist die Einschaltung eines Anwaltes bei dem Vorwurf der Unfallflucht (§ 142 StGB), Nötigung (§ 240 StGB), gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr (§ 315b StGB), Gefährdung des Straßenverkehrs (§ 315c StGB), Trunkenheit im Verkehr (§ 316 StGB) und letztlich der fahrlässigen Tötung (§ 222 StGB) unbedingt zu empfehlen. Neben der Verhängung von Geld- oder Freiheitsstrafen …

  • Bußgeldrecht
    Verkehrsordnungswidrigkeiten

    Kaum wo anders divergieren Beschlüsse und Urteile verschiedener Gerichte wie im Ordnungswidrigkeitenrecht.

    Dauerbrenner sind hier sicherlich Geschwindigkeitsverstöße, oftmals verbunden mit einer sogenannten Kennzeichenanzeige, also die Anzeige an eine Firma als Halterin des gemessenen Fahrzeuges. Wir formulieren für Sie die richtigen Verfahrensbestellungen und vertreten Sie als Betroffenen sowohl im Verfahren vor der Bußgeldbehörde, als auch in der Hauptverhandlung vor Gericht. Die Kunst besteht hier darin, zu richtigem Zeitpunkt den richtigen Beweisantrag zu stellen.

    Insbesondere in den Fällen, in denen ein Fahrverbot im Raum steht …

  • Verkehrsverwaltungsrecht

    Das Verkehrsverwaltungsrecht besteht im Wesentlichen aus dem Fahrerlaubnisrecht sowie den Problemen betreffend die Fahrtenbuchauflage. Steht aufgrund charakterlicher Mängel, Drogen- oder Alkoholkonsum der Erwerb oder der Entzug der Fahrerlaubnis im Raum, ist anwaltliche Unterstützung dringend zu empfehlen.

    Regelmäßig erfolgt die Entziehung der Fahrerlaubnis als Nebenstrafe bei Verwirklichung der Straftaten Vollrausch (§ 323a StGB), Trunkenheit im Verkehr (§ 316 StGB), Gefährdung des Straßenverkehrs (§ 315c StGB) und Unfallflucht (§ 142 StGB). Rechtsgrundlage für die Entziehung der Fahrerlaubnis ist (§ 3 Abs. 1 Satz 1 StVG). Danach hat die Fahrerlaubnisbehörde die Fahrerlaubnis zu entziehen, wenn sich jemand als ungeeignet oder nicht befähigt zum Führen von Kraftfahrzeugen erweist …

Fachkanzlei für Versicherungsrecht und Verkehrsrecht

Andreas Schlegelmilch, LL.M.

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Versicherungsrecht

Barbara Christina
De Icco Valentino

Rechtsanwältin

Anschrift

Schlegelmilch Rechtsanwälte
Hohenzollernring 58
D-50672 Köln

Rufen Sie uns an
(0221) 995 787-0
F (0221) 995 787-49
oder schreiben Sie eine Mail
E mail@kanzlei-schlegelmilch.de

Bürozeiten:
Montag bis Donnerstag
09:00-12:30 und 14:00-17:00
Freitag
09:00-12:30 und 14:00-15:00

Sprechzeiten:
individuell nach Vereinbarung

Die Fachkanzlei

Die Kanzlei

Die Kanzlei

im Herzen von Köln
Andreas Schlegelmilch, LL.M.

Andreas Schlegelmilch, LL.M.

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Versicherungsrecht

Team

Jessica Schlachta

Jessica Schlachta

Rechtsanwaltsfachangestellte und Rechtsfachwirtin
Alexandra Klees

Alexandra Klees

Mitarbeiterin Orga
Isabell Schicha

Isabell Schicha

Mitarbeiterin Orga

Köln – Hohenzollernring 58

Parkmöglichkeit:

Contipark Parkhaus, Nähe Friesenplatz
(Einfahrt Magnusstraße 31, 50672 Köln)

© Copyright 2017 - Schlegelmilch Rechtsanwälte